Das heute bereits in der 4. Generation geführte Unternehmen wurde Anfang des 19. Jahrhunderts
von Wilhelm Möhlenkamp gegründet. Damals bestand die Fahrzeugflotte aus einem Pferdefuhrwerk.
1920 kam das zweite Fuhrwerk dazu. Der Kutscher war der damals 14 jährige Wilhelm Möhlenkamp II.

 

Der erste motorisierte Untersatz wurde
1937 angeschafft. Es handelte sich um einen
Lanz Bulldog Schlepper, der für Forst- und
Waldarbeiten eingesetzt wurde. Dieser wurde
bereits zwei Jahre später durch einen modernen
Deutz abgelöst.

1939 erhielt Wilhelm Möhlenkamp II die blaue
Konzession für Holztransporte in Ostfriesland
als einer der ersten Betriebe im Landkreis.

In der Endphase des 2. Weltkrieges wurde
1945 der Maschinenpark des Unternehmens beschlagnahmt und das private Wohnhaus
mit der Betriebstätte niedergebrannt.


  Doch bereits kurz nach Kriegsende, im Januar 1946, konnte Wilhelm Möhlenkamp die Arbeit mit
einer militärischen Zugmaschine Marke Hanomag mit einer Leistung von 100 PS, sowie wenig
später mit einem englischen Bradford (Allradfahrzeug für den Holztransport) wieder aufnehmen.

 

  1954 wurde der 1. MAN Lkw angeschafft. Drei Jahre später ein neues Allradfahrzeug der Marke
Magirus/Deutz für den Holztransport.

Anfang der 60er Jahre erhielt der Betrieb zwei rote Konzessionen für den bundesweiten Holztransport,
der mit zwei MAN Lkw-Zügen durchgeführt wurde. Die Maschinen hatten bereits damals
über 200 PS Leistung.


  Ende der 60er Jahre übernahm Wilhelm Möhlenkamp III das Unternehmen, das bereits auf 6 Lkw-Züge herangewachsen war.


 

1982 wurde der Umzug ins Gewerbegebiet notwendig.
Auf dem 25.000 m² großen Betriebsgelände wurde eine
neue Fahrzeughalle mit eigener Werkstatt errichtet.

Auch der private Wohnsitz der Familie Möhlenkamp
wurde an den heutigen Standort des Unternehmens verlegt.


 

Seit 2005 führt Wilhelm Möhlenkamp IV das
Unternehmen und setzt damit die Familientradition
fort. Seither hat sich, nicht zuletzt durch die
Hinzunahmen von Kühltransporten, die Anzahl
der Mitarbeiter und Transportfahrzeuge in der
Flotte verdoppelt.

Gerne werden auch Ihre Transportprobleme gelöst -

nehmen Sie jetzt Kontakt auf!